Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Regierung will Datenindustrie und künstliche Intelligenz intensiv fördern

Write: 2020-01-16 13:36:13Update: 2020-01-16 18:31:20

Photo : KBS News

Das Ministerium für Wissenschaft und IKT will die Bereiche Daten, Netzwerk und künstliche Intelligenz intensiv fördern.

Die drei Gebiete nannte das Ressort bei seiner Berichterstattung über die Arbeit vor Präsident Moon Jae-in als wichtige Aufgaben in diesem Jahr. Das Ministerium und die Koreanische Kommunikationskommission berichteten am Donnerstag als erste über ihre Arbeit im neuen Jahr.

Moon betonte dabei die Bedeutung der Entwicklung von Wissenschaft und Technologie.

Das Wissenschaftsministerium legte den Plan vor, die Offenlegung und den Vertrieb von Daten von Big-Data-Plattformen voranzutreiben. Dadurch soll das Volumen der Datenindustrie von etwa neun Billionen Won (7,75 Milliarden Dollar) im vergangenen Jahr auf mehr als zehn Billionen Won (8,6 Milliarden Dollar) in diesem Jahr wachsen.

Um den Effekt der jüngst im Parlament gebilligten drei Gesetze zur Datennutzung zu vergrößern, will das Ressort mit anderen Ministerien ein zuständiges Team bilden.

Auf dem Gebiet künstlicher Intelligenz wird ein Fonds mit 300 Milliarden Won (258 Millionen Dollar) Volumen eingerichtet. 24 Milliarden Won (20 Millionen Dollar) sollen Universitäten, Unternehmen und Forschungsinstituten zur Verfügung gestellt werden, um die KI-Entwicklung zu unterstützen.

Die Investitionen sowohl in die Schlüsseltechnologie der künstlichen Intelligenz als auch in die Entwicklung eines KI-Halbleiters neuen Konzepts werden verstärkt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >