Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

FAO-Büro in Pjöngjang zweifelt an Nordkoreas Angaben

Write: 2020-02-13 09:22:27Update: 2020-02-13 12:05:45

FAO-Büro in Pjöngjang zweifelt an Nordkoreas Angaben

Photo : YONHAP News

Ein Vertreter der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hat offenbar Zweifel an Nordkoreas Behauptung, dass dort keine Infektionsfälle des COVID-19 bestätigt worden seien.

Das berichtete der US-Auslandssender Voice of America (VOA).

Laut VOA sagte der stellvertretende Chef des FAO-Büros in Pjöngjang, Bir Mandal, am Mittwoch, Nordkoreas Behörden hätten der FAO mitgeteilt, dass es in dem Land keinen Corona-Fall gebe. Die Organisation zweifele jedoch am Wahrheitsgehalt dieser Aussage.

Mandal habe jedoch keine Angaben gemacht, die seinen Verdacht stützen könnten, hieß es.

Nach weiteren Angaben haben internationale Organisationen Schwierigkeiten, weil Nordkorea seine Grenze dicht machte. Ein Mitarbeiter des Büros der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Pjöngjang sei im letzten Monat über China nach Thailand gereist, habe jedoch bisher nicht nach Nordkorea zurückkehren können, sagte Mandal.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >