Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

41 neue Corona-Infektionen in Daegu/Nord-Gyeongsang

Write: 2020-02-21 11:36:27Update: 2020-02-21 13:46:15

In Daegu und der sie umgebenden Provinz Nord-Gyeongsang sind über Nacht 41 Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt worden.

Das teilten die lokalen Verwaltungen und das zentrale Hauptquartier für Corona-Bekämpfung am Freitagvormittag mit.

35 Fälle hängen mit der Kirche der Sekte Shincheonji Church of Jejus in Daegu zusammen, wo die Superverbreitung einsetzte. Ein weiterer Fall wurde im Krankenhaus Daenam in Cheongdo gemeldet, wo bereits 15 Infektionen bestätigt worden waren.

Angesichts der raschen Ausbreitung forderte der Bürgermeister von Daegu, Kwon Young-jin, die Einwohner auf, möglichst nicht unterwegs zu sein. Den Kindertagesstätten wurde geraten, vorläufig zu schließen. Die Stadtverwaltung bat die zentrale Regierung, Krankenhäuser der Streitkräfte und medizinische Fachkräfte zur Verfügung zu stellen.

Es wird befürchtet, dass sich das Coronavirus unter den Mitgliedern der Sincheonji-Kirche in Daegu weiter ausbreitet. Von den bisher befragten knapp 4.500 Mitgliedern sagten 544 Personen, dass sie Symptome hätten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >