Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

15 Länder beschränken oder verbieten Einreise von Südkoreanern wegen Covid-19

Write: 2020-02-24 10:35:19Update: 2020-02-24 19:01:07

Photo : YONHAP News

Angesichts der raschen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Südkorea haben inzwischen 15 Länder ein Einreiseverbot oder -beschränkungen für Südkoreaner verhängt.

Laut dem südkoreanischen Außenministerium verbieten sechs Staaten Südkoreanern die Einreise.

Israel verhängte am Sonntag ein Einreiseverbot für alle Ausländer, die aus Südkorea kommen. Bahrain und Jordanien verbieten Ausländern die Einreise, die innerhalb der zurückliegenden 14 Tage in Südkorea waren. Kiribati, Samoa und Amerikanisch-Samoa verbieten ebenfalls die Einreise aus Südkorea.

Wie verlautete, habe Mauritius südkoreanischen Hochzeitsreisenden die Einreise untersagt und diese isoliert.

Neun Länder oder Zonen haben das Einreiseverfahren für Südkoreaner verschärft oder fordern eine Isolierung zu Hause.

Macau stellt diejenigen, die innerhalb von 14 Tagen in Südkorea waren, unter eine über sechs Stunden dauernde Quarantänekontrolle. Katar und Oman veranlassen eine 14-tägige Isolierung für Personen, die Südkorea besucht haben.

In Großbritannien, Uganda, Brunei, Äthiopien und Turkmenistan werden diejenigen, die nach einem Besuch in Südkorea Symptome zeigen, sofort unter Quarantäne gestellt.

Kasachstan teilte mit, südkoreanische Einreisende 24 Tage lang medizinisch zu beobachten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >