Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

18 Länder oder Gebiete beschränken oder verbieten Einreise von Reisenden aus Südkorea

Write: 2020-02-25 08:42:35Update: 2020-02-25 09:38:14

18 Länder oder Gebiete beschränken oder verbieten Einreise von Reisenden aus Südkorea

Photo : YONHAP News

Angesichts der rapiden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Südkorea haben inzwischen 18 Länder oder Gebiete ein Einreiseverbot oder -beschränkungen für Südkoreaner oder via Südkorea Reisende verhängt.

Sieben Staaten oder Gebiete verbieten die Einreise. Israel verhängte ein Einreiseverbot für alle Ausländer, die aus Südkorea kommen. Bahrain und Jordanien verbieten Ausländern die Einreise, wenn sie innerhalb der zurückliegenden 14 Tage in Südkorea waren.

Kiribati, Samoa und Amerikanisch-Samoa verbieten ebenfalls die Einreise aus Südkorea. Für die Einreise muss eine medizinische Bestätigung ausgehändigt werden, dass man nicht mit dem Coronavirus infiziert ist.

Hongkong untersagt seit heute Morgen Ausländern die Einreise, die aus Südkorea kommen oder innerhalb der zurückliegenden 14 Tage in dem Land waren.

Elf Länder oder Gebiete haben das Einreiseverfahren verschärft oder fordern eine Isolierung zu Hause.

Macau stellt Einreisende, die in einem Zeitraum von bis zu 14 Tagen vor dem Eintreffen in Südkorea waren, unter eine verschärfte Quarantänekontrolle an einem gesonderten Ort.

Großbritannien, Singapur, Thailand, Mikronesien, Kasachstan, Turkmenistan, Oman, Uganda und Katar verschärften Einreisebeschränkungen für Personen, die Südkorea besucht haben. Taiwan teilte mit, alle Reisenden aus Südkorea unter eine 14-tägige Quarantäne stellen zu wollen.

Die USA und Taiwan erhöhten zudem ihre Reisewarnung für Südkorea, während Deutschland, Großbritannien und Singapur Landsleuten von nicht unbedingt erforderlichen Reisen nach Daegu und Cheongdo, dem Epizentrum der Corona-Infektionen in Südkorea, abraten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >