Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Koreanergemeinde in Deutschland erkundigt sich nach rückkehrwilligen Landsleuten

Write: 2020-03-25 09:58:46Update: 2020-03-25 10:55:30

Die Koreanergemeinde in Deutschland ermittelt zurzeit die Zahl der Südkoreaner, die mit einer Sondermaschine heimkehren wollen.

Park Seon-yu, Vorsitzender des Bundesverbandes der Koreaner in Deutschland, sagte am Dienstag (Ortszeit) der Nachrichtenagentur Yonhap, dass man auf Anfrage von Korean Air eine Untersuchung zur Nachfrage nach einem Sonderflug zwischen Frankfurt und Incheon eingeleitet habe.

Infolge des vorläufigen Einreiseverbots für Ausländer in der Europäischen Union wegen der Covid-19-Ausbreitung wird es zwischen Deutschland und Südkorea vom 1. bis 16. April keine Direktflüge geben.

Korean Air bat aus diesem Grund die Koreanergemeinde um Erkundigungen, um Sonderflüge für rückkehrwillige Koreaner Anfang April überprüfen zu können.

Die Erhebung findet bis Mittwochmittag statt. Welche Kosten auf die Passagiere zukommen, ist noch nicht bekannt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >