Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

104 neue Corona-Fälle – Selbstisolierung von Einreisenden wird schärfer kontrolliert

Write: 2020-03-26 13:51:24Update: 2020-03-26 15:34:21

104 neue Corona-Fälle – Selbstisolierung von Einreisenden wird schärfer kontrolliert

Photo : YONHAP News

In Südkorea sind am Mittwoch 104 Neuinfektionen mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt worden, damit vier Fälle mehr als am Vortag.

Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten stieg auf 9.241 an.

Im Zuge der Quarantänekontrolle von Einreisenden wurden 30 Infizierte aufgespürt. 26 neue Fälle wurden in Daegu gemeldet, 13 in Seoul. Die Provinz Nord-Gyeongsang meldete zwölf Fälle, Daejeon sechs.

Die Zahl der Todesfälle nahm um fünf auf 131 zu.

Angesichts der zunehmenden Zahl der importierten Corona-Fälle kündigte die Seuchenkontrollbehörde an, die Kontrollen der Einreisenden, die unter Selbstquarantäne stehen müssen, zu verschärfen.

Bei der Einreise werden sie zur Installation einer Applikation zum Schutz der Sicherheit der zu Hause Isolierten verpflichtet, damit verdächtige Symptome früh erkannt werden. Mittels Standortermittlung wird festgestellt, ob sie sich an die aufgestellten Regeln halten.

Wer ohne triftige Gründe den Ort der Selbstisolierung verlässt, kann umgehend angezeigt werden.

Ministerpräsident Chung Sye-kyun forderte am Donnerstag bei einer Sitzung des zentralen Hauptquartiers für Katastrophenschutz, dass ein Verstoß gegen die Maßnahme zur Selbstisolierung ohne triftige Gründe nicht geduldet werden sollte. Sollte ein Ausländer dagegen verstoßen, sollte er sofort des Landes verwiesen werden.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >