Zum Menü Zum Inhalt

Innerkoreanisches

Südkorea will gegen Nordkorea gerichtete Flugblattaktionen stoppen

Write: 2020-06-04 13:36:04Update: 2020-06-04 15:54:59

Südkorea will gegen Nordkorea gerichtete Flugblattaktionen stoppen

Photo : YONHAP News

Die Regierung in Seoul hat zur Einstellung von Flugblattaktionen in Südkorea aufgerufen, die sich gegen Nordkorea richten.

Solche Aktionen an der innerkoreanischen Grenze würden das Leben von Anwohnern und deren Besitz bedrohen, sagte der Sprecher des Vereinigungsministeriums, Yoh Sag-key am Donnerstag. Auch hätten sie in der Vergangenheit dazu beigetragen, dass sich die innerkoreanischen Spannungen verschärften.

Zuvor hatte Nordkorea wegen neuer Flugblattaktionen mit der Beendigung innerkoreanischer Vereinbarungen über eine militärische Entspannung gedroht.

Ende Mai ließ der Verband der Bewegung für ein freies Nordkorea, eine Organisation nordkoreanischer Flüchtlinge in Südkorea, nahe der Grenze zu Nordkorea rund 500.000 Flugblätter und 1.000 Speicherkarten, die Kritik am Regime in Pjöngjang enthielten, mit Ballons in die Luft steigen.

Nach Angaben des Vereinigungsministeriums ist auch ein gesetzliches Verbot solcher Ballonaktionen geplant.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >