Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

OECD-Frühindikator für Südkorea erholt sich erstmals seit zwei Jahren auf 100

Write: 2020-06-29 09:20:31Update: 2020-06-29 10:29:20

OECD-Frühindikator für Südkorea erholt sich erstmals seit zwei Jahren auf 100

Photo : YONHAP News

Der OECD-Frühindikator für die südkoreanische Konjunktur hat sich erstmals seit zwei Jahren auf 100 erholt.

Nach Angaben der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) kletterte der Frühindikator CLI für Südkorea im Mai um 0,2 Punkte verglichen mit dem Vormonat auf 100. Damit konnte erstmals seit Juli 2018 die 100er-Marke erreicht werden.

Die meisten untersuchten Länder verzeichneten im Mai einen Anstieg. Südkorea erreichte jedoch als einziges Mitglied der OECD den Wert von 100.

Der CLI bildet die erwartete Konjunkturlage in sechs bis neun Monaten ab. Ein Wert über 100 bedeutet einen möglichen Konjunkturzuwachs.

Einige Experten sagen jedoch, es sei noch verfrüht, mit einer Konjunkturverbesserung zu rechnen. Denn die Weltwirtschaft sei von Covid-19 hart betroffen und zudem werde eine zweite Welle befürchtet.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >