Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Regierung legt detaillierte Corona-Richtlinien für weitere Bereiche vor

Write: 2020-07-03 13:26:14Update: 2020-07-03 15:02:28

In einem Wohnheim soll künftig grundsätzlich ein Zimmer pro Person zugeteilt werden.

Fortbildungsprogramme sollen hauptsächlich online angeboten werden.

Entsprechende detaillierte Richtlinien zur Abstandshaltung für die Eindämmung der Covid-19-Ausbreitung in einzelnen Bereichen legte das Hauptquartier für Katastrophenschutz vor.

Für fünf Bereiche, darunter Zeremonien, Fortbildungseinrichtungen und Wohnheime, wurden neue detaillierte Richtlinien ausgearbeitet. Demnach wird für Zeremonien eine Online-Teilnahme empfohlen, die Zahl der Teilnehmer soll begrenzt werden.

Fortbildungseinrichtungen sollen Online-Programme nutzen. Die Teilnehmer sollen in kleine Gruppen eingeteilt werden.

Es wird empfohlen, auf das Leben in einem Wohnheim möglichst zu verzichten, sollte man pendeln können. Grundsätzlich soll ein Zimmer pro Person zugeteilt werden, Fremde dürfen nicht ins Gebäude gelassen werden.

Nach weiteren Vorgaben soll man in öffentlichen Verkehrsmitteln auch beim Telefonieren weiter den Mundschutz tragen. In Restaurants sollen Kunden vor und nach dem Essen eine Maske tragen. In einer Kantine sollen Menschen zeitlich versetzt essen. In einer Singhalle soll man immer eine Maske tragen, wenn man nicht singt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >