Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Präsident Moon sieht Immobilienpolitik als vorrangige Aufgabe

Write: 2020-07-07 08:23:46Update: 2020-07-07 09:58:46

Präsident Moon sieht Immobilienpolitik als vorrangige Aufgabe

Photo : YONHAP News

Präsident Moon Jae-in hat die Immobilienpolitik als vorrangige Aufgabe bezeichnet.

In Sachen Lebensgrundlage der Menschen habe die Frage zurzeit höchste Priorität , sagte das Staasoberhaupt am Montag bei der wöchentlichen Sitzung mit seinen Chefberatern.

Die Regierung wolle ihr Bestes geben, um in Zeiten rekordtiefer Zinsen und einer rekordhohen weltweiten Liquiditätsknappheit Immobilienspekulation zu unterbinden.

Er wolle mit seiner Politik sicherstellen, dass Menschen, die wirklichen Bedarf am Kauf einer Wohnung haben, zum Zug kommen. Auch sollen das Angebot an Wohnraum und die Immobilienpreise stabilisiert werden, damit auch junge Menschen und Arbeiter eine Wohnung kaufen können.

Er rief zur Zusammenarbeit auf, damit Gesetze zur Unterstützung der seit letztem Jahr ergriffenen Maßnahmen zum Immobilienmarkt verabschiedet werden. Weitere Maßnahmen würden bald folgen.

Auch solle die Nationalversammlung ihren Teil dazu beitragen, dass eine neue Ermittlungsstelle eingerichtet wird, die Straftaten von hohen Beamten nachgeht. Moon hatte das Parlament bereits schriftlich gebeten, den Prozess für den Vorschlag eines Kandidaten für die Leitung der Ermittlungsstelle zu beschleunigen.

In der Sitzung mit seinen Beratern äußerte sich der Präsident außerdem erleichtert darüber, dass die Abgeordneten den dritten Nachtragshaushalt zur Corona-Krise billigten. Die bewilligten Mittel müssten nun zügig eingesetzt werden. Dabei sollten die Bedürfnisse der Menschen nicht ignoriert werden, hieß es weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >