Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Google Korea zahlt Körperschaftssteuer in Höhe von 600 Milliarden Won

Write: 2020-07-10 08:37:17Update: 2020-07-10 13:07:05

Google Korea zahlt Körperschaftssteuer in Höhe von 600 Milliarden Won

Photo : YONHAP News

Google Korea hat in Südkorea eine Körperschaftssteuer in Höhe von 600 Milliarden Dollar gezahlt.

Gegen Google war 2018 wegen des Vorwurfs der Steuervermeidung eine Steueruntersuchung durch die Nationale Steuerbehörde eingeleitet worden.

Laut einem Beamten der Steuerbehörde hatte die Behörde bekannt gegeben, dass Google bis Ende Mai Körperschaftssteuer in Höhe von rund 600 Milliarden Won (499 Millionen Dollar) zahlen solle. Die Zahlung sei im Januar erfolgt.

Nach weiteren Angaben beantragte die Firma jedoch beim Steuergericht ein Einspruchsverfahren. Sollte das Gericht Googles Forderung akzeptieren, kann die Firma die gezahlte Steuer teilweise oder vollständig zurückerstattet bekommen. Sollte die Eintreibung der Steuern als gerechtfertigt angesehen werden, kann Google eine Widerrufsklage einreichen.

Im Mittelpunkt des Streits zwischen Google Korea und der Steuerbehörde steht, ob Google einen festen Standort in Südkorea unterhält. Google und weitere globale IT-Unternehmen hatten bisher behauptet, dass sich ihre Server außerhalb Südkoreas befinden und ihr Büro in Südkorea lediglich als Kontaktschalter diene. Daher müssten sie in Südkorea keine Körperschaftssteuer zahlen.

Dagegen geht die Steuerbehörde davon aus, dass Google in seinem Büro in Südkorea tatsächlich Geschäftsaktivitäten durchgeführt habe und damit eine Steuerforderung begründet sei.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >