Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Denkfabrik: Südkoreas Wirtschaftsleistung wird dieses Jahr um 2,3 Prozent schrumpfen

Write: 2020-07-13 09:12:09Update: 2020-07-13 10:47:28

Laut einer Prognose wird Südkoreas Wirtschaftsleistung dieses Jahr am stärksten seit der Devisenkrise 1998 schrumpfen.

Das geht aus einem Bericht des dem Unternehmerverband FKI unterstellten Koreanischen Wirtschaftsforschungsinstituts (KERI) hervor, der am Sonntag veröffentlicht wurde. Darin hält das Institut eine Konjunkturerholung binnen Jahresfrist kaum für möglich.

Laut dem Bericht wird Südkoreas Wirtschaftsleistung dieses Jahr um 2,3 Prozent zurückgehen. Auch im März war das Institut von minus 2,3 Prozent ausgegangen. Im ersten Halbjahr werden minus 1,7 Prozent erwartet, im zweiten Halbjahr minus 2,9 Prozent.

Trotz verschiedener Bemühungen um die Bewältigung des Covid-19-Schocks werde die Volkswirtschaft kaum aus der Rezession herausfinden, weil in- und externe Wirtschaftsbedingungen seit langem ungünstig seien. Zudem verzögere sich eine Konjunkturerholung in führenden Volkswirtschaften wie den USA und China, hieß es.

Ob Südkoreas Wirtschaft in eine Erholungsphase eintreten könne, werde vom Zeitpunkt des Endes der Covid-19-Pandemie, dem Zeitpunkt und Geschwindigkeit einer Konjunkturerholung in führenden Volkswirtschaften sowie der Wirksamkeit der Reaktion der Regierung abhängen, fügte die Denkfabrik hinzu.

Nach weiteren Angaben wird der private Konsum um 3,7 Prozent schrumpfen. Der Abwärtsdruck könne mit Regierungsmaßnahmen zur Konsumankurbelung nicht ausgeglichen werden, so KERI.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >