Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Shincheonji-Gründer erscheint zu Haftanhörung

Write: 2020-07-31 10:51:30Update: 2020-07-31 13:58:28

Shincheonji-Gründer erscheint zu Haftanhörung

Photo : KBS News

Ein Gericht wird nun entscheiden, ob der Gründer und Leiter der Sincheonji-Kirche Jesu, Lee Man-hee, verhaftet wird.

Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl gegen Lee wegen des Vorwurfs, Aktivitäten für die Eindämmung von Covid-19 behindert zu haben.

Das Bezirksgericht Suwon eröffnete am Freitagvormittag eine Anhörung zur Überprüfung des Antrags. Lee erschien zu der Befragung.

Die Shincheonji-Kirche steht im Zentrum der starken Ausbreitung von Covid-19 im Februar in Daegu und der Provinz Nord-Gyeongsang. Lee wird vorgeworfen, damals nach Absprache mit hochrangigen Funktionären der Sekte der Seuchenkontrollbehörde unvollständige Mitgliederlisten ausgehändigt zu haben. Er steht auch im Verdacht, 5,6 Milliarden Won (4,7 Millionen Dollar) aus der Kasse der Kirche unterschlagen zu haben.

Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor drei Shincheonji-Funktionäre verhaftet und angeklagt. Vier weitere Personen wurden angeklagt, ohne in Untersuchungshaft genommen zu werden.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >