Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Huawei erhält wegen US-Sanktionen keine Chips mehr aus dem Ausland

Write: 2020-09-15 09:22:48Update: 2020-09-15 18:49:15

Photo : YONHAP News

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei kann ab dem heutigen Dienstag keine Chips mehr aus dem Ausland beziehen.

Grund sind US-Sanktionen, nach denen der Verkauf von Chips an Huawei verboten ist, wenn US-amerikanische Software oder Technologie für deren Herstellung eingesetzt wurde und keine Erlaubnis der USA für den Verkauf eingeholt wurde.

De facto wird Huawei mit den Exportkontrollen der Zugriff auf fortgeschrittene Chips, die beispielsweise für die Herstellung von Smartphones gebraucht werden, versperrt. Dies versetzt dem chinesischen Konzern einen schweren Schlag.

Auch von südkoreanischen Lieferanten wie Samsung, SK Hynix und LG darf Huawei damit keine Komponenten mehr beziehen.

Das Unternehmen will zunächst mit den noch vorrätigen Chips weitermachen und hofft auf eine Aufhebung der Sanktionen.

Die USA begründeten die Sanktionen mit Sicherheitsbedenken. Washington behauptet, dass Huawei-Produkte eingesetzt werden könnten, um Amerikaner auszuspionieren. Der chinesische Konzern bestreitet den Vorwurf, dass seine Produkte eine Gefahr für die nationale Sicherheit eines Landes darstellten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >