Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Staatsanwälte durchsuchten Verteidigungsministerium

Write: 2020-09-16 09:18:13Update: 2020-09-16 10:26:58

Staatsanwälte durchsuchten Verteidigungsministerium

Photo : YONHAP News

Staatsanwälte haben am Dienstag das Verteidigungsministerium durchsucht.

Anlass sind Vorwürfe, nach denen sich Justizministerin Choo Mi-ae auf unzulässige Weise für ihren Sohn eingesetzt haben soll, als dieser seinen Wehrdienst ableistete.

Die rund achtstündige Razzia am Dienstag wurde gegen 20 Uhr beendet.

Das in dem Fall zuständige Büro der Staatsanwaltschaft Seoul-Ost schickte Ermittler in das Büro des Generalinspektors, in die IT-Abteilung und das Büro für zivile Angelegenheiten.

Auch das Informationssystem der Armee am Hauptquartier Gyeryongdae in der Stadt Gyeryong wurde durchsucht.

Die Ministerin und damalige Chefin der Regierungspartei soll 2017 versucht haben, eine Verlängerung des Urlaubs ihres Sohnes zu erwirken, der damals am Knie operiert worden war.

Bei der Razzia sollen Daten zu Telefongesprächen auf dem Hauptserver sichergestellt worden sein, die mit einer Aufforderung zur Urlaubsverlängerung zusammenhängen sollen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >