Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Zahl der Sterbefälle 2019 leicht gesunken – mehr Todesfälle wegen Alzheimer

Write: 2020-09-22 12:00:27Update: 2020-09-22 18:41:53

Die Anzahl der Sterbefälle ist im vergangenen Jahr leicht gesunken, während die entsprechende Zahl aufgrund von Alzheimererkrankungen stieg.

Nach Angaben des Statistikamtes wurden letztes Jahr insgesamt 295.110 Sterbefälle in Südkorea gemeldet. Das sind 1,2 Prozent (3.710 Fälle) weniger als im Jahr 2018.

Die drei häufigsten Todesursachen im Land waren Krebs, Herzerkrankungen und Lungenentzündung. Diese hatten an allen Todesursachen einen Anteil von 45,9 Prozent.

Die Krebssterberate erreichte 158,2 Fälle je 100.000 Einwohner. Bei den Herzerkrankungen lag die Rate bei 60,4, während 45,1 Menschen je 100.000 Einwohner an einer Lungenentzündung starben.

Unter den Krebsarten wurde bei Lungenkrebs mit 36,2 Personen die höchste Sterberate verzeichnet. Dahinter folgten Leberkrebs mit 20,6, Dickdarmkrebs mit 17,5 und Magenkrebs mit 14,9.

Auf den Plätzen vier bis sechs der häufigsten Todesursachen rangierten zerebrovaskuläre Erkrankungen, Suizide und Zuckerkrankheit.

Die Alzheimer-Krankheit lag mit 13,1 Personen auf Platz sieben, nachdem sie 2018 mit 12 Personen auf Platz neun rangiert hatte.

 
 

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >