Zum Menü Zum Inhalt

Internationales

Außenministerin fordert stärkere globale Solidarität für Covid-19-Bewältigung

Write: 2020-09-24 09:40:16Update: 2020-09-24 10:30:04

Außenministerin fordert stärkere globale Solidarität für Covid-19-Bewältigung

Photo : YONHAP News

Außenministerin Kang Kyung-wha hat die Notwendigkeit der internationalen Kooperation betont, um die Covid-19-Pandemie zu überwinden.

Die entsprechende Äußerung machte Kang in einer hochrangigen Videositzung der Gruppe von Freunden der Solidarität für globale Gesundheitssicherheit der Vereinten Nationen am Mittwoch (Ortszeit). Die Ministerin habe die Notwendigkeit unterstrichen, das multilaterale System zu verstärken, teilte das Außenministerium am Donnerstag mit.

In einer Zeit, in der sich die negativen Auswirkungen der anhaltenden Covid-19-Pandemie nicht nur auf die Gesundheitsversorgung, sondern auch auf Frieden, Sicherheit und wirtschaftliche sowie soziale Aspekte verschärften, sollte der Wille zur Kooperation der Länder untereinander nicht nachlassen, sagte sie.

Die Ministerin unterstrich außerdem die auf dem Multilateralismus basierende globale Solidarität für die Entwicklung eines Impfstoffs als öffentliches Gut und die soziale Solidarität, um den schutzbedürftigen und ausgegrenzten Gruppen besondere Aufmerksamkeit zu schenken und sie stärker zu unterstützen. Die Solidarität zwischen den Generationen für die Unterstützung der von Covid-19 besonders betroffenen künftigen Generationen wurde ebenfalls betont.

Bei der Sitzung waren hochrangige Beamte aus Südkorea, Kanada, Dänemark, Sierra Leone und Katar, die gemeinsam den Vorsitz innehaben, sowie aus weiteren Mitgliedsländern zugeschaltet.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >