Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Justizministerin fordert staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen Chefankläger

Write: 2020-11-27 09:56:58Update: 2020-11-27 10:41:55

Justizministerin fordert staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen Chefankläger

Photo : YONHAP News

Justizministerin Choo Mi-ae hat staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen den obersten Staatsanwalt Yoon Seok-youl gefordert.

Das Ministerium teilte am Donnerstag mit, dass das Büro der obersten Staatsanwaltschaft um Ermittlungen zum Verdacht der illegalen Überwachung von Richtern gebeten worden sei.

Nach Angaben des Ministeriums sei bei der Staatsanwaltschaft ein illegales Prüfdokument erstellt und verteilt worden. Dieses habe empfindliche persönliche Daten enthalten und könne missbraucht werden, um gerichtliche Urteile zu beeinflussen.

Die Recherche-Abteilung der Staatsanwaltschaft sei für das Zusammentragen von Informationen zu Rechtsfällen zuständig und keine Stelle, die persönliche Informationen über Richter zusammenstellt und an Staatsanwälte weiterleitet. Es handele sich bei einem solchen Vorgehen um illegale Überwachung und ein Verbrechen, hieß es weiter.

Die Justizministerin hatte den Chefstaatsanwalt am Dienstag überraschend vom Dienst suspendiert. Sie begründete die Entscheidung mit sechs Verstößen, darunter neben einer illegalen Überwachung von Richtern auch eine Einmischung in Ermittlungen gegen Vertraute von ihm.

Ministerium und Staatsanwaltschaft liefern sich eine seit Monaten andauernde Fehde wegen geplanter Reformen bei der Staatsanwaltschaft.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >