Zum Menü Zum Inhalt

Kultur

KBS und Deutsche Botschaft Seoul wollen Zusammenarbeit ausbauen

Write: 2020-12-15 10:56:33Update: 2020-12-15 12:21:39

KBS und Deutsche Botschaft Seoul wollen Zusammenarbeit ausbauen

Photo : KBS

KBS und die Deutsche Botschaft Seoul haben sich auf einen Ausbau ihrer Zusammenarbeit verständigt.

Intendant Yang Sung-dong empfing am Montag den neuen Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Michael Reiffenstuel, zu einem offiziellen Besuch.

Beide teilten die Einschätzung, dass sowohl die südkoreanische als auch die deutsche Regierung bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie enorme Anstrengungen unternähmen. Botschafter Reiffenstuel hob ein professionelles Krisenmanagement Südkoreas hervor, insbesondere auf Erfahrungen gründende Präventivmaßnahmen und eine zivilisierte Gesellschaft. Südkorea habe damit der Welt ein Beispiel gegeben.

Intendant Yang wies auf ein Interesse südkoreanischer Medien, einschließlich KBS, an der deutschen Wiedervereinigung, den Arbeitsbeziehungen und der Unternehmensführung in Deutschland hin. Man wolle weiterhin Programme zu diesen Themen produzieren und sich Deutschlands Erkenntnisse und Erfahrungen zum Maßstab nehmen.

Auch wurden in dem Gespräch Wege zur Förderung des Austausches im Medienbereich erörtert. Yang bat den deutschen Botschafter, die Bemühungen seines Senders um eine engere Zusammenarbeit mit deutschen Medienpartnern wie ZDF, ARD und Deutsche Welle zu unterstützen.

Vor dem Gespräch mit dem Intendanten hatte Botschafter Reiffenstuel dem deutschen Programm des Auslandssenders KBS World Radio ein Interview gegeben. Das Interview wird im Januar 2021 ausgestrahlt. Das deutsche Programm feiert im kommenden Mai sein 40. Gründungsjubiläum.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >