Zum Menü Zum Inhalt

Innerkoreanisches

Südkorea strebt Institutionalisierung von Militärgesprächen mit Nordkorea an

Write: 2021-01-22 12:15:31Update: 2021-01-22 12:18:46

Südkorea strebt Institutionalisierung von Militärgesprächen mit Nordkorea an

Photo : YONHAP News

Das südkoreanische Verteidigungsministerium wird das innerkoreanische Militärabkommen gewissenhaft umsetzen und die regelmäßige Durchführung bilateraler Militärgespräche anstreben.
 
Dies teilte der Verteidigungsminister Suh Wook bei der Berichterstattung über seine Arbeit im neuen Jahr am Präsidentensitz mit.

Südkorea werde die innerkoreanische Militärübereinkunft vom 19. September 2018 gewissenhaft umsetzen. Damit werde man gegenseitiges Vertrauen und dauerhaften Frieden auf der koreanischen Halbinsel schaffen, so Suh.

Zeige Nordkorea entsprechende Reaktionen, werde der Süden es anstreben, die innerkoreanischen Militärgespräche zu institutionalisieren und eingefrorene gemeinsame Projekte wie die Ausgrabung von Gebeinen gefallener Soldaten während des Koreakriegs in der demilitarisierten Zone (DMZ) wieder aufzunehmen. Zudem könnte für beide Länder freie Bewegung in der gemeinsamen Sicherheitszone (JSA) ermöglicht werden, hieß es weiter.

Die Pläne des Ministeriums für eine innerkoreanische Kooperation wurden bekanntgegeben, nachdem Präsident Moon Jae-in auf der Neujahrspressekonferenz am Montag angekündigt hatte, dass Südkorea bereit sei, über Angelegenheiten wie gemeinsame Militärübungen mit den USA durch ein gemeinsames Militärkomitee Süd-und Nordkoreas zu diskutieren.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >