Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Internationales

Außenminister Chung und US-Amtskollege Blinken vereinbaren enge Kooperation für Denuklearisierung der Halbinsel

Write: 2021-05-04 08:04:19Update: 2021-05-04 18:39:08

Photo : YONHAP News

Außenminister Chung Eui-yong und sein US-amerikanischer Amtskollege Antony Blinken haben eine enge Kooperation für die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel vereinbart.

Das teilte das südkoreanische Außenministerium im Anschluss an das Treffen in London am Montag mit.

Die Chefdiplomaten führten ihr Gespräch am Rande des G7-Außenministertreffens. Die US-Regierung hatte letzte Woche die Überprüfung der Nordkorea-Politik abgeschlossen.

Blinken habe über das Ergebnis informiert und Chung habe begrüßt, dass die Überprüfung in eine realistische und zweckmäßige Richtung gegangen sei, hieß es in einer Pressemitteilung des Ministeriums.

Beide hätten eine weiterhin enge Zusammenarbeit für die vollständige Denuklearisierung und Schaffung dauerhaften Friedens auf der koreanischen Halbinsel beschlossen.

Auch das US-Außenministerium fasste das Ergebnis des Gesprächs in ähnlicher Weise zusammen.

Die Minister Blinken und Chung hätten ihre Entschlossenheit für die Zusammenarbeit bekräftigt, um gemeinsame Sicherheitsziele zu fördern, darunter die trilaterale Kooperation mit Südkorea und Japan für die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel. Das teilte der Sprecher des Außenministeriums, Ned Price, am Montag in einer Presseerklärung mit.

Auch betonten die USA die Rolle des Bündnisses mit Südkorea für regionale und globale Herausforderungen. Die Allianz sei ein Dreh- und Angelpunkt für Frieden, Sicherheit und Wohlstand in der Indopazifikregion. Auch bei globalen Herausforderungen wie Covid-19 und der Klimakrise sei die Zusammenarbeit mit Südkorea wichtig, betonte Price.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >