Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Für Immobilienangelegenheiten zuständige Beamte sollen künftig Vermögen anmelden

Write: 2021-09-14 12:05:23Update: 2021-09-14 12:29:47

Für Immobilienangelegenheiten zuständige Beamte sollen künftig Vermögen anmelden

Photo : YONHAP News

Beamte von zentralen und lokalen Behörden sowie Behördenabteilungen, die sich mit Immobilienangelegenheiten beschäftigen, sind künftig zur Vermögensanmeldung verpflichtet. 

Beamte, die für Immobilienaufgaben oder -informationen zuständig sind, sollen angeben, wie sie Immobilien erworben haben und woher ihre Einkünfte stammen. 

Das Ministerium für Personalmanagement teilte mit, dass entsprechende Änderungen der Durchführungsverordnung zum Gesetz für Beamtenethik heute auf der Kabinettssitzung verabschiedet worden seien. 

Demnach werden alle öffentlich Bediensteten, deren Arbeit im Zusammenhang mit Immobilien steht, unabhängig von der Rangstufe zur Vermögensanmeldung verpflichtet sein. 

Die Pflicht gilt für alle Mitarbeiter der regionalen öffentlichen Unternehmen, die für die Immobilienentwicklung zuständig sind. Dazu zählen vor allem die Wohnungsbaugesellschaft LH und die entsprechenden Unternehmen der Stadt Seoul und der Provinz Gyeonggi.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >