Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Internationales

Verteidigungschef: Jüngste Parade in Nordkorea diente zu internem Zusammenhalt

Write: 2021-09-15 10:26:18Update: 2021-09-15 10:53:28

Verteidigungschef: Jüngste Parade in Nordkorea diente zu internem Zusammenhalt

Photo : YONHAP News

Die zum Jahrestag der Staatsgründung Nordkoreas abgehaltene Militärparade ist nach Einschätzung des südkoreanischen Verteidigungschefs für den internen Zusammenhalt gedacht gewesen.  

Entsprechendes sagte Verteidigungsminister Suh Wook bei einer parlamentarischen Regierungsbefragung am Dienstag in Bezug auf die Parade am 9. September. 

Er glaube, Nordkorea habe das zehnte Jahr der Machtübernahme von Kim Jong-un feiern und angesichts der drei Nöte, Sanktionen, Flutkatastrophe und Covid-19, für einen Stimmungswechsel sorgen wollen. Das Land habe sich durch die Veranstaltung um einen Zusammenhalt des Regimes bemüht. 

Suh äußerte auch die Meinung, dass bei der Parade die Covid-19-Lage in Nordkorea widergespiegelt worden sei.  

Ein Abgeordneter wies darauf hin, dass alle Paradeteilnehmer keine Maske getragen hatten, während Menschen außerhalb des Schauplatzes Masken getragen hatten. Dazu sagte der Minister, Nordkorea erkläre zwar, dass es keine Corona-Patienten in dem Land gebe. Er gehe jedoch angesichts verschiedener Aspekte davon aus, dass es doch Infizierte gebe. 

In einem von Nordkorea veröffentlichten Video der Parade wurde eine Truppeneinheit, deren Mitglieder orange gekleidet waren und Gasmasken trugen, als Kolonne für Seucheneindämmung vorgestellt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >