Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Wirtschaft

Südkorea und Deutschland wollen Normungskooperation im Batteriebereich verstärken

Write: 2021-11-24 11:58:02Update: 2021-11-24 14:21:42

Südkorea und Deutschland wollen neben den Gebieten Zukunftsautos und smarter Produktion auch im Batteriebereich ihre Normungskooperation verstärken. 

Die Koreanische Behörde für Technologie und Standards (KATS) des Industrieministeriums hielt am Mittwoch in Seoul gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Normung (DIN) und der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) den zweiten koreanisch-deutschen Dialog für Normungskooperation ab. 

Der Dialog wurde 2019 ins Leben gerufen, um die Normungszusammenarbeit mit Deutschland, eine starke Nation in der vierten industriellen Revolution, und eine Alternative für Materialien, Teile und Ausrüstung aus Japan, zu verstärken. 

Beide Seiten tauschten bei der Sitzung Informationen über ihre Normungspolitik auf den Gebieten Batterien, Zukunftsautos und smarte Produktion aus. Sie diskutierten über Kooperationsmöglichkeiten in Bezug auf die internationale Normung. 

Batterien wurden neu in die Bereiche der Normungskooperation aufgenommen. Es wird erwartet, dass damit die Zusammenarbeit mit Deutschland bei der internationalen Normung hinsichtlich koreanischer Batterien der nächsten Generation und Speicher mit hoher Kapazität ausgebaut wird. 

Heute fand auch die koreanisch-deutsche Konferenz über Normen 2021 in Anwesenheit von Experten für Technologienormung aus beiden Ländern on- und offline statt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >