Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Kultur

Umfrage: 80 Prozent der Ausländer haben positives Bild von Südkorea

Write: 2022-01-24 15:41:47Update: 2022-01-25 00:15:55

Acht von zehn Ausländern haben laut einer Umfrage ein positives Bild von Südkorea. 

Entsprechende Ergebnisse der Umfrage zum Staatsimage 2021 veröffentlichte der Koreanische Kultur- und Informationsdienst des Kulturministeriums am Montag. 
 
Der Anteil der Ausländer, die ein positives Bild von Südkorea haben, stieg im Vorjahresvergleich um 2,4 Prozentpunkte auf 80,5 Prozent. 

In sieben Ländern bewerteten über neun von zehn Personen Südkoreas Staatsimage positiv. Dazu zählen Vietnam mit 95 Prozent, die Türkei mit 92,2 Prozent, die Philippinen mit 92 Prozent und Thailand mit 90,8 Prozent. 

In Japan nahm der Anteil der Befragten, die positiv über Südkorea denken, gegenüber dem Vorjahr um 7,4 Prozentpunkte auf 35 Prozent zu. Damit überstieg dieser Anteil erstmals seit der ersten Umfrage im Jahr 2018 den der negativ Gesinnten, der diesmal 26,6 Prozent erreichte.

Als Faktor für ein positives Bild nannten 22,9 Prozent, damit der größte Anteil, die zeitgenössische Kultur, einschließlich der koreanischen Popmusik und des Films. 13,2 Prozent nannten Produkte und Marken, 10,2 Prozent das Wirtschaftsniveau. Das Kulturerbe folgte mit 9,5 Prozent, der Nationalcharakter mit 8,6 Prozent und das soziale System mit 7,8 Prozent. Der Sport kam auf 7,6 Prozent, die politische Situation auf 6,2 Prozent und der internationale Status auf 5,3 Prozent. 

Verglichen mit der Umfrage im Jahr 2020 verbesserte sich der Anteil des sozialen Systems um 5,9 Prozentpunkte, der des Nationalcharakters um 5,8 Prozentpunkte und der des Sports um 4,6 Prozentpunkte. Das zeigt, dass verschiedene Bereiche und soziale Aspekte einen positiven Einfluss auf Südkoreas Ansehen in der Welt ausübten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >