Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Südkorea und USA starten Raketen als Reaktion auf Nordkoreas Raketentest – eine Rakete abgestürzt

Write: 2022-10-05 14:08:14Update: 2022-10-05 18:39:19

Photo : YONHAP News

Die Streitkräfte Südkoreas und der Vereinigten Staaten haben als Reaktion auf Nordkoreas Start einer ballistischen Mittelstreckenrakete (IRBM) Boden-Boden-Raketen abgefeuert.

Der Vereinigte Generalstab Südkoreas teilte am Mittwoch mit, dass die südkoreanischen Streitkräfte und die US-Truppen in Korea jeweils zwei ATACMS-Raketen auf Scheinziele im Ostmeer abgefeuert hätten.

Damit sei demonstriert worden, dass man dazu in der Lage und bereit sei, den Ausgangspunkt der Provokation zu neutralisieren, egal wo Nordkorea eine Provokation verübe.

Eine vom südkoreanischen Militär abgeschossene Hyunmoo-2-Rakete ist allerdings kurz nach dem Start abgestürzt. Dabei sei jedoch niemand zu Schaden gekommen.

Dabei sei nach bisherigen Erkenntnissen niemand zu Schaden gekommen. Das Militär ermittele die genaue Ursache.

Am Mittwochmorgen kursierten im Internet Berichte, nach denen in der Nähe des Standorts des 18. Jagdgeschwaders der Luftwaffe Flammen infolge einer Explosion zu sehen gewesen seien. Auch Fotos und Videos von den Flammen wurden im Internet geteilt.

Unterdessen wird der nukleargetriebene US-Flugzeugträger USS Ronald Reagan nach Nordkoreas Test einer Mittelstreckenrakete wieder ins Ostmeer zwischen Korea und Japan zurückgeschickt.

Nach Angaben des Vereinigten Generalstabs in Südkorea werde mit der ungewöhnlichen Rückkehr die Entschlossenheit der Verbündeten demonstriert, die Verteidigungsbereitschaft zu erhöhen. Auch zeige dies, dass auf jede Provokation oder Bedrohung durch Nordkorea wie beispielsweise der Start einer Mittelstreckenrakete am Dienstag entschlossen reagiert werde.

Der Flugzeugträger hatte vom 26. bis 29. September an einem Seemanöver mit Südkorea teilgenommen. Anschließend übten die Verbündeten gemeinsam mit Japan im Ostmeer auch die U-Boot-Abwehr.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >