Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Innerkoreanisches

Nordkorea meldet ungewöhnlicherweise Gegenstimmen bei Wahlen

Write: 2023-11-28 12:22:34Update: 2023-11-28 13:48:00

Nordkorea meldet ungewöhnlicherweise Gegenstimmen bei Wahlen

Photo : YONHAP News

Nordkorea hat ungewöhnlicherweise von Gegenstimmen bei den Kommunalwahlen am Sonntag berichtet. 

Die staatliche nordkoreanische Zeitung „Rodong Sinmun“ meldete am Dienstag, dass 27.858 Arbeiter, Landwirte, Intellektuelle und Angestellte als Deputierte der Volksversammlungen der Provinzen (regierungsunmittelbare Städte), Städte (Bezirke) und Landkreise gewählt worden seien. 

Die Zeitung schrieb, dass 99,63 Prozent der Wähler ihre Stimme abgegeben hätten. 0,37 Prozent hätten nicht an die Urne gehen können, weil sie sich im Ausland oder auf hoher See aufhielten. 0,000078 Prozent hätten sich der Stimme enthalten. 

Bei den Wahlen der Volksvertreter auf Provinzebene hätten 99,91 Prozent der Wähler für die Kandidaten gestimmt, während 0,09 Prozent gegen sie gestimmt hätten. Auf Stadt- und Landkreisebene habe es 99,87 Prozent Ja-Stimmen und 0,13 Prozent Nein-Stimmen gegeben, hieß es weiter. 

Mit der Veröffentlichung der Nein-Stimmen will Nordkorea offenbar betonen, dass die Wahlen demokratisch gewesen seien. 

Wie verlautete, habe Nordkorea in den Wahllokalen zwei getrennte Wahlurnen unterschiedlicher Farbe aufgestellt, eine für Ja-Stimmen und eine andere für Nein-Stimmen. Die Wahl war damit faktisch nicht geheim.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >