Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Dritter Südkoreaner zum Richter des Internationalen Strafgerichtshofs gewählt

Write: 2023-12-07 10:17:55Update: 2023-12-07 16:54:19

Dritter Südkoreaner zum Richter des Internationalen Strafgerichtshofs gewählt

Photo : YONHAP News

Zum dritten Mal ist ein Südkoreaner zum Richter des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC) gewählt worden.

Paek Kee-bong, zuletzt für die Großkanzlei Kim and Chang tätig, wurde am Mittwoch am UN-Hauptsitz in New York in das 18-köpfige Richtergremium gewählt. Er und fünf weitere neu gewählte Richter werden für eine neunjährige Amtszeit eingesetzt.

Park ist der dritte Vertreter aus Südkorea in dem Gremium. Seine Vorgänger sind Song Sang-hyun, der auch Präsident des Gerichts wurde, und Chung Chang-ho, der seit 2014 Richter am ICC war.

Paek arbeitete 22 Jahre lang als Staatsanwalt und spezialisierte sich dann ab 2014 als Rechtsanwalt bei Kim and Chang auf Strafverteidigung und Corporate Compliance oder Regeltreue in Unternehmen.

Er diente auch als Strafverfolger und juristischer Berater in der Zweigstelle in Bangkok des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung. Er war außerdem Abteilungsleiter bei der Staatsanwaltschaft Seoul Zentral sowie Abteilungsleiter für internationales Recht im Justizministerium.

Die Aufgabe des ICC mit seinen 123 Mitgliedern ist die Verhütung und Bestrafung schwerster Verbrechen wie Genozide und Kriegsverbrechen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >