Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

90,1 Prozent der Assistenzärzte verlassen Arbeitsplatz

Write: 2024-03-05 14:05:58Update: 2024-03-05 17:12:26

90,1 Prozent der Assistenzärzte verlassen Arbeitsplatz

Photo : KBS News

Fast 9.000 Assistenzärzte sind aus Protest gegen mehr Medizinstudienplätze nicht zu ihrem Arbeitsplatz zurückgekehrt. 

Nach Behördenangaben bleiben 8.983 von 9.970 Assistenzärzten im ersten bis vierten Jahr der Weiterbildung als sogenannter „Resident“, damit 90,1 Prozent, dem Arbeitsplatz fern. 

Vizegesundheitsminister Park Min-soo teilte am Dienstag vor der Presse mit, dass die Regierung das Verfahren zur Aussetzung von Approbationen einleiten werde, sobald bei zusätzlichen Kontrollen vor Ort Verstöße gegen die Anordnung zur Rückkehr zur Arbeit bestätigt würden.

Er teilte den Plan mit, ab heute Vorankündigungen administrativer Maßnahmen zu verschicken. Es werde nach Gesetzen und Prinzipien vorgegangen, damit sich die Bedrohung für das Leben und die Gesundheit der Bevölkerung nicht wiederhole. 

Die Regierung erwäge auch, vom Arbeitsplatz fernbleibende Assistenzärzte bei der Polizei anzuzeigen, hieß es weiter. 

Mit Stand Montag haben 5.401 Medizinstudierende, 28,7 Prozent aller Studierenden dieses Fachs, einen Antrag auf die Beurlaubung vom Studium gestellt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >