Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Südkorea und Großbritannien verabschieden Erklärung für Zeit nach EU-Austritt

Write: 2019-08-22 08:26:35Update: 2019-08-22 16:40:38

Südkorea und Großbritannien haben eine Erklärung für die bilaterale Zusammenarbeit nach dem EU-Austritt unterzeichnet.

In der am Mittwoch verabschiedeten Erklärung bringen beide Staaten ihre gemeinsame Unterstützung für geteilte Werte wie Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit zum Ausdruck. Auch einigen sie sich darin auf eine Zusammenarbeit für Fortschritte beim Freihandel und die vollständige Denuklearisierung sowie Schaffung dauerhaften Friedens auf der koreanischen Halbinsel.

Darüber hinaus vereinbarten sie, ihre Partnerschaft im Bereich wichtiger globaler Initiativen zu verstärken. Hierzu zählen die Vorbeugung der Entwicklung und Verbreitung von Massenvernichtungswaffen, der Krieg gegen den Terrorismus, nachhaltige Entwicklung und die Bekämpfung des Klimawandels. Ebenso soll die bilaterale Zusammenarbeit auf den Gebieten Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur ausgebaut werden.

Eine weitere Einigung betrifft die Zusammenarbeit auf der internationalen Bühne und zwar durch die Vereinten Nationen, die G20-Staaten und die Welthandelsorganisation.

Die Erklärung wurde verabschiedet, weil der Pakt zwischen Südkorea und der Europäischen Union nach dem Brexit im Oktober nicht länger als Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen Seoul und London dienen kann.

Die Redaktion empfiehlt