Zum Menü Zum Inhalt

Politik

Präsident Moon betont Geist der Demokratiebewegung vom Mai 1980

Write: 2020-05-18 13:46:06Update: 2020-05-18 18:46:37

Photo : YONHAP News

Präsident Moon Jae-in hat betont, dass der Geist der Demokratiebewegung vom Mai 1980 auch heute fortbesteht.

Dabei handele es sich um eine Reaktion einer gewöhnlichen Hoffnung allgemeiner Menschen auf den Schmerz der anderen, sagte Moon bei der offiziellen Jubiläumsfeier der 18. Mai-Demokratiebewegung. Die Jubiläumszeremonie fand erstmals seit der Bestimmung des 18. Mai zu einem Gedenktag der Regierung auf dem Platz vor dem früheren Sitz der Verwaltung der Provinz Süd-Jeolla in Gwangju statt.

Gwangju habe inmitten der Corona-Krise als Erster Daegu angesichts der dortigen Knappheit an Krankenbetten Betten zur Verfügung gestellt. Mütter von Opfern der Demokratiebewegung hätten dem medizinischen Personal Behälter mit Mittagessen geschickt, sagte Moon.

Der Staatschef versprach, sein Bestes zu tun, um die Wahrheit um die Demokratiebewegung aufzuklären. Die wahren Umstände im Zusammenhang mit der staatlichen Gewalt müssten unbedingt aufgeklärt werden, darunter, wer Schüsse auf Zivilisten anordnete. Genannt wurden auch ein Massaker an Zivilisten und Schüsse von Hubschraubern aus. Moon sagte eine volle Unterstützung für einen Ausschuss zur Aufklärung der Wahrheit der 18. Mai-Demokratiebewegung zu.

Er unterstrich auch, dass sich der Geist dieser Bewegung in der Verfassung widerspiegeln sollte.

Die Zeremonie fand angesichts der Corona-Pandemie in einem verkleinerten Umfang statt. Anwesend waren rund 400 Personen, darunter Teilnehmer an der Demokratiebewegung, Angehörige und Vertreter politischer Parteien.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >