Ein Jahr seit Verabschiedung der Erklärung von Pjöngjang ㅣ Nordkorea im Fokus ㅣ KBS WORLD Radio

Aktuelle Meldungen

Ein Jahr seit Verabschiedung der Erklärung von Pjöngjang

2019-09-21

ⓒYONHAP News

Es ist genau ein Jahr her, seit Südkoreas Präsident Moon Jae-in und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un bei ihrem Gipfeltreffen in Pjöngjang am 18. und 19. September 2018 eine gemeinsame Erklärung annahmen.


Die gemeinsame Erklärung von Pjöngjang enthält Vereinbarungen für die Beseitigung von Kriegsrisiken und Beendigung feindseliger Beziehungen, die umfassende Zusammenarbeit im gesellschaftlichen und kulturellen Bereich sowie ein konkretes Konzept für die Wirtschaftskooperation.


Nordkoreas Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang leitete eine Entspannung im Konflikt zwischen beiden Teilstaaten ein. Vor dem Hintergrund der Dialogstimmung trafen sich Präsident Moon und Kim Jong-un am 27. April 2018 zum historischen Spitzentreffen im Grenzdorf Panmunjom. Einen Monat später kamen beide Staatsspitzen erneut in Panmunjom zu einem zweiten, inoffiziellen Treffen zusammen.


Das politische Tauwetter ermöglichte es, dass sich beide Koreas in der Erklärung von Pjöngjang auf Punkte einigen konnten, die gänzlich neue Entwicklungen in den innerkoreanischen Beziehungen anstoßen würden. Bei anschließenden Gesprächen auf hochrangiger Ebene wurde ein konkreter Fahrplan für die Kooperation im Forstwesen und im Bereich Gesundheit und Medizin, für die Zusammenarbeit bei der Schaffung innerkoreanischer Eisenbahn- und Straßenverbindungen sowie bei Zusammenführungen getrennter Familien, erarbeitet.


Am zügigsten wurden Vereinbarungen im Militärbereich umgesetzt. Gemäß der Einigung, feindselige Aktionen im Grenzgebiet einzustellen, wurden Wachpostenhäuser und Schusswaffen aus der gemeinsamen Sicherheitszone (JSA) entfernt und Minen in diesem Bereich geräumt.


Seit dem USA-Nordkorea Gipfel im Februar in Hanoi, der ohne Ergebnis endete, kam der Austausch zwischen beiden Koreas zum Erliegen. Die Beziehungen sind wieder weitgehend vereist und Projekte für die Friedensschaffung wurden unterbrochen.


Vor etwa zwei Wochen hatte Nordkorea jedoch Bereitschaft erklärt, wieder Arbeitsgespräche mit den USA über die atomare Abrüstung aufzunehmen.

Aktuelle Nachrichten