Nordkorea Aktuell

Startseite > Nordkorea Aktuell > Nachrichten

Studie: 90 Prozent der Schwermetalle im Feinstaub stammen aus China

Nachrichten2016-03-08

Laut einer Studie stammen fast 90 Prozent der im Feinstaub in Korea enthaltenen Schwermetalle aus China.

Das stellte ein südkoreanisches Forscherteam erstmals fest. Doktor Lee Pyeong-koo vom Koreanischen Institut für Geowissenschaft und Mineralien (KIGAM) gab bekannt, dass 95 Prozent der Schwermetalle in Ultrafeinstaub an gewöhnlichen Tagen aus China stammen.

Wenn gelber Staub weht, beträgt der entsprechende Anteil 87 Prozent. 72 Prozent werden auf die Verschmutzung durch die Verbrennung von Kohle in China zurückgeführt, 15 Prozent auf die Verschmutzung durch industrielle Tätigkeiten.

Die entsprechenden Werte wurden aufgrund der Tatsache, dass die Anteile der Isotope von in Südkorea und China verwendetem Blei unterschiedlich sind, berechnet.

Die Studienergebnisse wurden in der März-Ausgabe des internationalen Journals „Environmental Pollution“ veröffentlicht.

Aktuelle Nachrichten