Aktuelle Meldungen

Startseite > Aktuelle Meldungen > Nachrichten

OCHA-Chef: UN wollen humanitäre Hilfe für Nordkorea erweitern

Nachrichten2018-07-12
OCHA-Chef: UN wollen humanitäre Hilfe für Nordkorea erweitern

Die Vereinten Nationen wollen laut ihrem für humanitäre Fragen zuständigen Leiter die Hilfe für Nordkorea erweitern.

Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua und AFP berichteten, habe Mark Lowcock, der Chef des UN-Büros für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA), am Mittwoch in Pjöngjang die entsprechende Äußerung gemacht.

Nordkorea habe auf humanitärem Gebiet viele Fortschritte erzielt, sagte Lowcock auf einer vom Büro des UN-Entwicklungsprogramms in Pjöngjang veranstalteten Pressekonferenz. Das Land sei jedoch noch immer mit vielen Herausforderungen konfrontiert, daher wolle die UNO künftig die humanitäre Hilfe für Nordkorea erweitern.

Die UNO habe für die Nordkorea-Hilfe nach aktuellem Stand Spenden in Höhe von etwa 110 Millionen Dollar gesammelt. Damit werde der Nährstoffmangel nordkoreanischer Kinder bewältigt, die Versorgung mit sicherem Trinkwasser sowie der Mangel an medizinischen Gütern würden angegangen, hieß es.

Lowcock reiste am Montag nach Nordkorea, um über die humanitäre Hilfe für das Land zu diskutieren. Er traf hohe Beamte wie Gesundheitsminister Jang Jun-sang, besichtigte relevante Einrichtungen und untersuchte die Situation der humanitären Hilfe. Am Mittwoch kam er mit Parlamentssprecher Kim Yong-nam zusammen.

Lowcocks Visite war der erste Besuch eines OCHA-Chefs in Nordkorea seit 2011. Lowcock wird am Donnerstag sein Besuchsprogramm in Nordkorea beenden und abreisen.

[Photo : YONHAP News]

Aktuelle Nachrichten