Nordkorea Aktuell

Startseite > Nordkorea Aktuell > Nachrichten

Putin wusste nach eigenen Angaben bereits 2001 von Nordkoreas Atomwaffen

Nachrichten2017-10-05
Putin wusste nach eigenen Angaben bereits 2001 von Nordkoreas Atomwaffen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach eigenen Worten bereits 2001, etwa vier Jahre vor der offiziellen Bekanntgabe Pjöngjangs von der Existenz der nordkoreanischen Atomwaffen gewusst.

Wie die russischen Nachrichtenagenturen Tass und RIA Novosti meldeten, sagte Putin am Mittwoch auf einer Energiekonferenz in Moskau, er sei 2001 auf dem Weg von Japan in Pjöngjang mit dem damaligen Machthaber und Vater des jetzigen Machthabers Kim Jong-un, Kim Jong-il, zusammengetroffen. Kim soll ihm persönlich gesagt haben, dass Nordkorea Atomwaffen besitze und diese ohne Schwierigkeiten nach Seoul abschießen könne.

Putin sagte weiter, im Jahr 2017 besitze Nordkorea nicht nur Atomwaffen, sondern auch Wasserstoffbomben sowie Mittelstreckenraketen mit einer Reichweite von 2.700 Kilometern und Raketen mit einer Reichweite von 5.000 Kilometern. Angesichts eines möglichen Präventivschlags durch die USA sagte Putin zudem, es sei unsicher, ob dadurch die Ziele erreicht werden könnten. Im verschlossenen Land Nordkorea wisse niemand 100-prozentig, wo sich das Atomarsenal befinde.

Der russische Präsident bekräftigte weiter, dass Sanktionen kein Allheilmittel für die Lösung der nordkoreanischen Nuklearproblematik sei. Damit betonte Putin erneut die Bedeutung von direkten Verhandlungen mit Nordkorea.

Aktuelle Nachrichten