Aktuelle Meldungen

Startseite > Aktuelle Meldungen > Nachrichten

Nordkorea warnt UN-Sicherheitsrat vor Diskussion über seine Menschenrechtslage

Nachrichten2019-12-05
Nordkorea warnt UN-Sicherheitsrat vor Diskussion über seine Menschenrechtslage

Nordkorea hat den UN-Sicherheitsrat davor gewarnt, eine Diskussion über die Menschenrechtssituation in dem Land abzuhalten.

Laut der Nachrichtenagentur Reuters sandte der nordkoreanische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Kim Song, am Mittwoch (Ortszeit) in einer E-Mail an den Weltsicherheitsrat die Warnung aus.

Jede Sitzung, die sich mit der Menschenrechtslage in Nordkorea beschäftige, stelle eine ernsthafte Provokation dar. Nordkorea würde darauf kräftig reagieren, hieß es.

Ein solches Treffen würde bedeuten, sich der feindseligen Politik der USA anzuschließen. Das würde eher zu einer Untergrabung als zu einem Abbau der Spannungen auf der koreanischen Halbinsel und der Lösung der Atomfrage führen. Würde der Sicherheitsrat eine Diskussion zu Menschenrechten durchsetzen, würde sich die Lage auf der koreanischen Halbinsel wieder verschlechtern, warnte der Diplomat.

Wie verlautete, wollten die USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, eine Diskussion über die nordkoreanische Menschenrechtslage veranstalten. Die USA sind im Dezember das Vorsitzland des Weltsicherheitsrats.

Die USA hatten bereits letztes Jahr ein solches Treffen angestrebt, jedoch aufgrund der mangelnden Zustimmung die Forderung zurückgenommen.

[Photo : YONHAP News]

Aktuelle Nachrichten