Nachrichten

Koreanische Halbinsel von A bis Z

Aktuelle Meldungen

Vereinigter Generalstab: Nordkorea feuerte als SLBM vermutete ballistische Rakete ins Ostmeer

Nachrichten2021-10-19

Nordkorea hat heute um 10.17 Uhr nach Angaben der südkoreanischen Streitkräfte eine ballistische Rakete abgefeuert.

Die Rakete sei um 10.17 Uhr in Sinpo in der Provinz Süd-Hamgyong ins Ostmeer abgefeuert worden, meldete der Vereinigte Generalstab (JCS). Diese werde aufgrund von südkoreanischen und amerikanischen Daten als eine U-Boot-gestützte Rakete (SLBM) vermutet. Die Rakete soll eine Höhe von bis zu 60 Kilometern erreichen und 590 Kilometer weit fliegen können.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Rakete von einem U-Boot aus abgefeuert wurde.

Eine SLBM hatte Nordkorea im Oktober 2019 zum letzten Mal abgeschossen, als die Rakete "Pukguksong-3“ in Gewässern vor der Wonsan-Bucht im Ostmeer „in vertikaler Lage“ abgefeuert wurde. Damals wurde geschätzt, dass die Rakete möglicherweise über eine Reichweite von 2.000 Kilometern verfügen könnte. Am 24. August 2016 testete Nordkorea die "Pukguksong-1" ebenfalls im dortigen Gewässer.

Nordkorea feuerte damit zum achten Mal in diesem Jahr Raketen ab.

Seit der Veröffentlichung eines Fünf-Jahresplans zur Verstärkung der Verteidigungskapazität beim achten Parteitag im Januar dieses Jahres beschleunigt Nordkorea seine Waffenentwicklung.

Das Präsidialamt in Seoul hat am Dienstagvormittag eine Dringlichkeitssitzung des ständigen Ausschusses des Nationalen Sicherheitsrats einberufen, um Maßnahmen zu Nordkoreas erneutem Raketenstart zu diskutieren.

Die Komiteemitglieder äußerten tiefes Bedauern, dass Nordkoreas Raketenstart erfolgte, während rege Diskussionen zwischen Südkorea und den USA, China, Japan sowie Russland für Fortschritte im Friedensprozess auf der koreanischen Halbinsel in Gang sind.

Sie betonten, dass die Stabilisierung der Lage auf der koreanischen Halbinsel notwendiger und wichtiger denn je sei, und forderten Nordkorea auf, sich baldigst auf den Dialog einzulassen.

Der neue Raketenstart Nordkoreas erfolgte, während die Chefatomunterhändler und die Geheimdienstchefs Südkoreas, der USA und Japans jeweils in Washington und Seoul über die Wiederaufnahme des Dialogs mit Nordkorea diskutierten. Daher richtet sich große Aufmerksamkeit auf Nordkoreas Absichten.

[Photo : YONHAP News]

Aktuelle Nachrichten