Nachrichten

Koreanische Halbinsel von A bis Z

Aktuelle Meldungen

Nuklearunterhändler Südkoreas und der USA streben neue UN-Resolution gegen Nordkorea an

Nachrichten2022-04-05

Die Nuklearchefunterhändler Südkoreas und der USA haben die Ansicht geteilt, dass angesichts der jüngsten Tests von ballistischen Interkontinental-Raketen (ICBM) durch Nordkorea entschiedene Maßnahmen eingeleitet werden sollten.

Beide Länder wollen zunächst eine neue UN-Resolution anstreben, teilten der Sondergesandte für die koreanische Halbinsel und Sicherheitsangelegenheiten im südkoreanischen Außenministerium, Noh Kyu-duk, und der Sonderbotschafter für Nordkorea-Politik im US-Außenministerium, Sung Kim, nach einem Gespräch am Montag in Washington mit.

Im Hinblick auf den Test am 24. März würden beide Seiten die Notwendigkeit von verstärkten Gegenmaßnahmen, einschließlich einer weiteren UN-Resolution, teilen, sagte Noh.

Dies erinnert an die verschärften Nordkorea-Sanktionen, mit denen der Weltsicherheitsrat 2017 wiederholte Provokationen Nordkoreas bestraft hatte.

Sein US-Amtskollege Sung Kim bekräftigte aber auch, dass Südkorea und die USA nach wie vor auf die Diplomatie setzten. Es hänge vollständig von Nordkorea ab, ob man einen Weg nach vorne einschlage, sagte er.

Unterdessen gab das US-Außenministerium bekannt, dass Sung Kim in Washington mit dem chinesischen Sonderbeauftragten für Koreafragen, Liu Xiaoming, über die Nordkorea-Problematik diskutieren werde.

Zuvor hatte auch die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Linda Thomas-Greenfield, beim Treffen mit Liu betont, dass man Nordkorea zur Rückkehr an den Verhandlungstisch überreden solle.

Nach dem ICBM-Test wird nun spekuliert, dass Nordkorea einen weiteren Atomtest wagen könnte. Die Lage auf der koreanischen Halbinsel wird damit ernsthafter. Das US-Außenministerium gab allerdings keinen konkreten Termin bekannt, wann Washington und Peking zu einem Gespräch zusammenkommen würden.

[Photo : KBS News]

Aktuelle Nachrichten