Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Online-Versandhändler Coupang strebt an New Yorker Börse

#Themen der Woche l 2021-02-20

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Der südkoreanische Online-Versandhändler Coupang will an die New Yorker Börse gehen. Die E-Commerce-Plattform reichte am Freitag der Vorwoche entsprechende Dokumente bei der US-Börsenkommission SEC ein.


Coupang wird demnächst eine sogenannte Roadshow starten. Dies bedeutet, dass das Unternehmen an verschiedenen Finanzplätzen den Investoren vorgestellt wird. Nach Festlegung der Preisspanne des Emissionspreises werden die Aktien des Unternehmens erstmals an der New York Stock Exchange gehandelt. Sollte alles wie geplant verlaufen, wird Coupang voraussichtlich im März sein Börsendebüt feiern.


Bloomberg schätzte den Wert des Unternehmens auf 30 Milliarden Dollar. „Wall Street Journal“ bezifferte den Wert auf 50 Milliarden Dollar. Einige Experten trauen Coupang sogar eine noch höhere Bewertung zu.


Es wird darüber spekuliert, weshalb Coupang nicht in Südkorea, sondern in den USA an die Börse geht. Ein Grund ist offenbar, dass an den Börsen in den USA Class B-Aktien mit 29-fachem Stimmrecht zugelassen sind. Mit lediglich zwei Prozent Anteil durch Class B-Aktien können 58 Prozent der Stimmrechte geltend gemacht werden. Auf diese Weise kann eine Übernahme des Unternehmens durch einen anderen Investor verhindert werden.


In der Branche sieht man jedoch den entscheidenden Grund für Coupangs Gang an die New Yorker Börse in dem Ziel, mehr Kapital anzulocken. Auf dem südkoreanischen Aktienmarkt würde der Wert des Online-Einkaufsportals höchstwahrscheinlich niedriger angesetzt, sodass das Ziel, durch den Börsengang Kapital in Höhe von einer Milliarde US-Dollar aufzubringen verfehlt würde.


Coupang ist Marktführer und größter Wegbereiter in der Branche in Südkorea. Viele Marktbeobachter vergleichen das Unternehmen mit dem US-amerikanischen Pendant Amazon. Aufgrund einer drastischen Verkürzung der Zustellungszeiten verzeichnete die Plattform in den vergangenen Jahren ein kräftiges Wachstum. Trotz florierender Geschäfte schreibt Coupang wegen des Expansionskurses aber weiter rote Zahlen. An der südkoreanischen Börse notierte Unternehmen müssen aber schon nach kurzer Zeit Gewinnausschüttungen vornehmen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >