Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Lifestyle

Gut und günstig: Kimbap

#Toms Korea l 2023-11-01

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ Getty Images Bank
Bevor ich nach Korea kam, hatte ich mal an einem Sushi-Kochkurs in Bielefeld teilgenommen. Der Fisch war vorgeschnitten, echtes Sushi machen war also kinderleicht wie Lego zusammenstecken, nur das koordinierte Zusammendrehen der Sushi-Rollen verlangte echtes Geschick. Wer es selbst schon mal ausprobiert hat, weiß, wovon ich spreche, und wer es damals hinkriegte, war mächtig stolz. Eine ansehnliche Seetang-Rolle galt als Krönung des ganzen Sushi-Kurses. Dann kam ich nach Korea und stellte fest, dass diese Reisrollen hierzulande eine relativ billige Massenware sind. Alte Frauen verhökern ihre Selbstgedrehten in Alu-Folie am Straßenrand und in der U-Bahn, die speziellen Kimbap-Restaurants, wie die Reisrollen hierzulande heißen, gelten als die einfachsten und billigsten überhaupt. Denn offenbar beherrscht jede Koreanerin die kniffligen Handgriffe im Schlaf, ruck-zuck wird dort eine Kimbap-Rolle nach der anderen perfekt gerollt und geschnitten. Höchste Zeit, darüber zu sprechen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >