Zum Menü Zum Inhalt

Welt

Thailand genehmigt Quarantäne in Golf-Resorts

#Asien Kompakt l 2021-01-20

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ Getty Images Bank

Um das Land für den Tourismus schrittweise wieder zu öffnen, hat Thailand für Einreisende aus dem Ausland eine besondere Form der Luxus-Quarantäne in Golf-Resorts genehmigt. 


Statt wie bei einer üblichen Quarantäne im Zimmer isoliert zu werden, können sich die Touristen in ausgewählten Golf-Resorts frei bewegen. Die Gäste können zu jeder Zeit Golf spielen und alle Angebote des Resorts frei nutzen. Beim Rounding können sie von einem Caddie begleitet werden. Für das Quarantäne-Programm wurden sechs Golf-Resorts ausgewählt, die sich gleichmäßig verteilt im Land im Umfeld von beliebten Ferienzielen befinden, unter anderem in Chiang Mai und Phetchaburi. Im Anschluss an die 15-tägige Golf-Quarantäne können die Touristen weitere 15 Tage lang in Thailand frei reisen. Für die Einreise wird der Nachweis eines negativen Corona-Tests erfordert. 


Mit dem Angebot sollen vor allen die zahlreichen internationalen Golf-Touristen, insbesondere diejenigen, für die aus geschäftlichen oder beruflichen Gründen eine Reise nach Thailand zwingend ist, angesprochen werden. Thailand lebt zum großen Teil von den touristischen Einnahmen. Der Tourismus macht 15 Prozent des BIP des Landes aus. 


Es ist nicht die erste Bemühung der Regierung, den Tourismus wieder anzukurbeln. Im Oktober letzten Jahres wurde nach monatelangem Einreiseverbot ein spezielles Visum für den 90-tägigen Langzeitaufenthalt mit eventuell zweimaligen Verlängerungen eingeführt. Das „Special Tourist Visa“ löste jedoch bei den Touristen nur bedingte Euphorie aus. In den Monaten November und Dezember hatten dieses Angebot nur 825 Personen in Anspruch genommen. 


Seit Dezember werden in Thailand wieder vereinzelt Neuinfekionen mit dem Coronavirus gemeldet. Am 4.Januar wurden Bangkok und 28 weitere Regionen zur „roten Zone“ erklärt. Feste und private Treffen sind verboten, Lokale und andere Vergnügungseinrichtungen sind geschlossen und Schulen haben wieder auf Online-Unterricht umgestellt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >