Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Regierung stellt weitere Impfpläne vor

#Themen der Woche l 2021-06-19

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Die Regierung hat ihre Pläne für die Corona-Impfungen im dritten Quartal vorgestellt.


Bis Ende September sollen 36 Millionen Menschen, und damit 70 Prozent der Bevölkerung, die erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben. Ab Juli werden Prüflinge für die Hochschulaufnahmeprüfung, im Erziehungswesen Beschäftigte und Menschen in ihren Fünfzigern immunisiert. Im August sollen die Impfungen der 18- bis 49-Jährigen beginnen.


Im Juli werden auch erstmals Kreuzimpfungen vorgenommen. 760.000 mit dem Impfstoff von AstraZeneca Geimpfte, darunter Angehörige des medizinischen Personals, erhalten eine Impfung mit dem Pfizer-Vakzin.


Bis zur dritten Juliwoche sollen aber weiterhin über 60-Jährige und andere Personen aus priorisierten Gruppen, die bislang noch keine Impfung bekommen konnten, Vorrang haben.


Die Regierung gab zudem als vorrangige Ziele für das dritte Quartal die Immunisierung von 70 Prozent der Bevölkerung und vollständige Rückkehr zum Präsenzunterricht durch Impfung von Lehr- und Betreuungspersonal an. Darüber hinaus soll die Gefahr von schweren Krankheitsverläufen durch die priorisierte Impfung von Menschen in ihren Fünfzigern reduziert werden. Auch sollen Menschen, die sich wegen ihere Lebenslage und Mangels an Informationen nicht für eine Impfung anmelden, persönlich aufgesucht und Impflücken somit geschlossen werden.


Nach Stand von Freitag haben 14.233.045 Menschen in Südkorea ihre erste Impfung bekommen. Dies sind 27,72 Prozent der Bevölkerung. 3.884.710 Menschen oder 7,57 Prozent der Bevölkerung wurden vollständig geimpft. Das Ziel, bis Ende Juni mindestens 13 Millionen zu impfen, wurde damit frühzeitig erreicht.


Jeong Eun-kyeong, die Leiterin der Behörde für Krankheitskontrolle und -prävention (KDCA) rief die Bevölkerung erneut dazu auf, sich impfen zu lassen, damit das Ziel einer Herdenimmunität im November und Rückkehr in den normalen Alltag erreicht werden könne.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >