Zum Menü Zum Inhalt

Politik

EU sanktioniert Nordkorea, China und Russland wegen Cyber-Attacken

Write: 2020-07-31 09:44:19Update: 2020-07-31 10:41:31

EU sanktioniert Nordkorea, China und Russland wegen Cyber-Attacken

Photo : KBS News

Die Europäische Union hat erstmals Sanktionen gegen mutmaßliche Urheber von Cyber-Attacken verhängt.

Betroffen sind Einzelpersonen und Organisationen in Nordkorea, China und Russland.

Der Europäische Rat teilte am Donnerstag mit, sechs Einzelpersonen und drei Organisationen zu sanktionieren, die in groß angelegte Cyber-Attacken wie "WannaCry", "NotPetya" und "Operation Could Hopper" verwickelt gewesen oder dafür verantwortlich gewesen seien.

Auf der Sanktionsliste steht demnach auch die nordkoreanische Exportfirma Chosun Expo, die finanzielle und technische Unterstützung für die Durchführung der Angriffe geleistet haben soll.

Auch eine Abteilung des russischen Militärgeheimdienstes und vier Geheimdienstmitarbeiter sind von den Sanktionen betroffen. Die Strafmaßnahmen richten sich darüber hinaus gegen jeweils zwei Einzelpersonen und Firmen aus China.

Den Personen ist die Einreise in EU-Staaten untersagt. Sämtliches Vermögen der Personen und Firmen im EU-Rechtsraum wird eingefroren.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >