Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Ex-Unteroffizierin reicht Verwaltungsklage gegen Entlassung nach Geschlechtsumwandlung ein

Write: 2020-08-11 13:29:36Update: 2020-08-11 15:22:08

Ex-Unteroffizierin reicht Verwaltungsklage gegen Entlassung nach Geschlechtsumwandlung ein

Photo : YONHAP News

Eine ehemalige Transgender-Unteroffizierin des Heeres hat eine Verwaltungsklage gegen ihre Entlassung als Folge einer Geschlechtsumwandlung eingereicht.

Ein Komitee für die Wiederanstellung von Byun Hee-soo gab auf einer Pressekonferenz am Dienstag bekannt, die Klage beim Bezirksgericht Daejeon eingereicht zu haben.

Byuns Rechtsvertreterin sagte, die Entscheidung des Heeres sei damit begründet worden, dass es einer körperlichen Behinderung entspreche, für die Geschlechtsumwandlung operiert worden zu sein. Das könne als Verletzung des Rechts der einzelnen Person, ihre eigene sexuelle Identität zu wählen und nach Glück zu suchen, gedeutet werden.

Byun hatte ihren Dienst als Mann begonnen und sich Ende letzten Jahres im Ausland einer Geschlechtsumwandlung unterzogen.

Die Unteroffizierin war danach bei einer medizinischen Pflichtuntersuchung als Person mit geistiger Behinderung dritten Grades eingestuft worden. Daraufhin hatte das Heer im Januar Byuns Entlassung beschlossen.

Byun hatte im Februar beim Heereshauptquartier eine Petition gegen die Entscheidung eingereicht, diese wurde jedoch im Juli zurückgewiesen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >