Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Politik

Stapellauf eines neuen 3.000 Tonnen schweren U-Boots der Marine

Write: 2021-09-28 14:34:32Update: 2021-09-28 15:48:21

Stapellauf eines neuen 3.000 Tonnen schweren U-Boots der Marine

Photo : YONHAP News

Ein weiteres U-Boot der 3.000-Tonnen-Klasse der Marine wird vom Stapel gelassen. 

Die Marine und die Behörde für Wehrbeschaffung feiern am Dienstagnachmittag auf der Werft von Hyundai Heavy Industries in Ulsan den Stapellauf des dritten der U-Boote des Jangbogo-III Batch-I. Das U-Boot heißt „Shin Chae-ho“ und wurde nach dem gleichnamigen Unabhängigkeitsaktivisten benannt. 

Die „Shin Chae-ho“ ist das dritte U-Boot der 3.000-Tonnen-Klasse, das Südkorea auf eigene Faust entworfen und gebaut hat. 

Das U-Boot der Jangbogo-III-Klasse ist verglichen mit einem U-Boot der Jangbogo-II-Klasse (1.800-Tonnen-Klasse) etwa doppelt so schwer und kann länger unter Wasser bleiben. 

Die „Shin Chae-ho“ ist mit sechs vertikalen Startrohren für koreanische U-Boot-gestützte ballistische Raketen (SLBM) ausgestattet, deren Start von einem U-Boot aus am 15. September erfolgreich getestet wurde. 

Das neue U-Boot ist 83,5 Meter lang und 9,6 Meter breit. Die Spitzengeschwindigkeit unter Wasser beträgt 20 kts (37 Kilometer pro Stunde). An Bord können etwa 50 Personen aufgenommen werden. 

Das U-Boot wird nach Probefahrten im Jahr 2024 der Marine übergeben.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >