Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Internationales

China plant vermutlich starke Einschränkung von Harnstoffexporten im kommenden Jahr

Write: 2023-12-06 14:06:02Update: 2023-12-06 18:26:07

Photo : YONHAP News

Die chinesische Düngerindustrie macht sich aufgrund einer erwarteten intensiven Harnstoffnachfrage bis Anfang nächsten Jahres für Exportkontrollen stark.

Laut einem Wirtschaftsportal der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua wurde auf einem Treffen eines einschlägigen Verbandes im November die Forderung unterbreitet, dass die Branche ihre Ausfuhren freiwillig stoppt. Auch Regierungsvertreter seien bei der Sitzung anwesend gewesen. 

Wie aus der Branche verlautet, sollen die Harnstoffexporte zunächst vollständig gestoppt werden. Ein Stopp der Ausfuhren bis zum kommenden Frühling scheine unvermeidlich zu sein, heißt es. 

Laut einer Plattform der chinesischen Branche für Chemiedünger willigten 15 führende Unternehmen auf dem Gebiet Harnstoff darin ein, die gesamte Exportmenge im kommenden Jahr auf weniger als ein Drittel des diesjährigen Volumens zu reduzieren. 

Eine diplomatische Quelle in Peking riet dazu, die Situation noch zu beobachten, da es sich nicht um eine offizielle Position der Regierung handele. Es bestehe die Möglichkeit, dass China nächstes Jahr ein Quotensystem für Harnstoffexporte einführen werde. 

Die südkoreanische Seite bat unterdessen beim fünften Treffen des Gemeinsamen Ausschusses des südkoreanisch-chinesischen Freihandelsabkommens in Peking, dafür zu sorgen, dass die Zollabfertigung für Harnstofflieferungen an Südkorea reibungslos verläuft. 

China erwähnte jedoch in einer Pressemitteilung über das Sitzungsergebnis die Harnstofffrage nicht. Es hieß lediglich, dass beide Länder bei Lieferketten enger kooperieren wollten. 

Die südkoreanische Regierung rechnet zwar nicht mit einer erneuten Knappheit an Harnstofflösungen wie vor zwei Jahren.

In Südkorea werden aber beträchtliche Auswirkungen auf die südkoreanische Industrie befürchtet, sollte China seine Harnstoffexporte im kommenden Jahr tatsächlich drastisch kürzen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >