Nachrichten

Koreanische Halbinsel von A bis Z

Aktuelle Meldungen

Südkorea und USA bekräftigen hartes Vorgehen im Falle eines nordkoreanischen Atomtests

Nachrichten2022-04-19
Südkorea und USA bekräftigen hartes Vorgehen im Falle eines nordkoreanischen Atomtests

Die Nuklearunterhändler Südkoreas und der USA haben die Position bekräftigt, im Falle weiterer Provokationen Nordkoreas wie eines neuen Atomtests entschieden dagegen vorgehen zu wollen. 

Diese Position bekräftigten der Sonderbeauftragte für Friedens- und Sicherheitsangelegenheiten auf der koreanischen Halbinsel, Noh Kyu-duk, und der US-Sondergesandte für Nordkorea, Sung Kim, bei ihrem Treffen am Montag am Sitz des Außenministeriums in Seoul. 

Das Treffen erfolgte zwei Wochen nach ihrer letzten Zusammenkunft am 4. April in Washington. 

Dass es gerade einmal zwei Wochen nach dem Treffen gleich ein weiteres gab, führte Noh auf die Einschätzung zurück, wonach die Situation sehr empfindlich sei. Da Nordkorea die Verbesserung seiner Nuklear- und Raketenfähigkeiten öffentlich ankündige, teilten er und Kim die Sorge, dass Nordkorea wahrscheinlich weiterhin Spannungen schüren werde, hieß es nach dem Gespräch. 

Südkorea und die USA hätten vereinbart, auf der Grundlage ihrer engen Kooperation vor allem im UN-Sicherheitsrat hart vorzugehen, sollte Nordkorea schwere Verstöße gegen Ratsresolutionen wie einen Atomtest und den Start einer Interkontinentalrakete begehen, betonte Noh.

Kim sagte, er und Noh hätten erneut die Position beider Staaten betont, Nordkoreas jüngste Handlungen zu verurteilen, mit denen für Spannungen gesorgt werde. Sie hätten darin übereingestimmt, dass ein entschlossenes Vorgehen gegen Nordkoreas destabilisierendes Verhalten notwendig sei. 

Nach weiteren Angaben wurde auch erörtert, wie auf Nordkoreas künftige Aktionen reagiert werden sollte. Beide Seiten hätten der Notwendigkeit zugestimmt, auf der koreanischen Halbinsel die größtmögliche gemeinsame Abschreckungsfähigkeit aufrechtzuerhalten. Das sei der Grund, warum die Streitkräfte Südkoreas und der USA heute gemeinsam Übungen durchführten, hieß es. 

Zugleich betonte der US-Diplomat die Absicht, unablässig einen diplomatischen Ansatz gegenüber Nordkorea zu verfolgen. Man sei bereit, sich jederzeit, überall und ohne Bedingungen zu treffen.

[Photo : YONHAP News]

Aktuelle Nachrichten