Nachrichten

Koreanische Halbinsel von A bis Z

Aktuelle Meldungen

WHO: Corona-Lage in Nordkorea verschlechtert sich

Nachrichten2022-06-02
WHO: Corona-Lage in Nordkorea verschlechtert sich

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt die Corona-Lage in Nordkorea als nach wie vor besorgniserregend ein. Sie widersprach damit Angaben Nordkoreas, wonach sich das Infektionsgeschehen verlangsamt habe. 

Laut der Nachrichtenagentur AFP sagte der Direktor der Nothilfe-Koordination der WHO, Mike Ryan, am Mittwoch, die Organisation gehe davon aus, dass die Corona-Lage in Nordkorea schlimmer werde, nicht besser. Er räumte aber ein, dass es schwierig sei, eine angemessene Einschätzung zu geben, weil nur begrenzte Daten zur dortigen Lage zur Verfügung stünden. 

Die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA hatte am 31. Mai unter Berufung auf die staatliche Zentrale für Epidemie-Prävention berichtet, dass innerhalb von 24 Stunden landesweit 96.020 neue Fieberfälle erfasst worden seien. 

Den von Nordkorea veröffentlichten Daten zufolge hatte die Zahl der neuen Fieberfälle am 15. Mai mit 392.920 ihren Höhepunkt erreicht. Die Zahl fiel in den vergangenen Tagen auf etwa 100.000. 

Es habe bisher 69 Todesfälle gegeben, die Sterblichkeitsrate liege bei 0,0002 Prozent, hieß es. 

Die WHO betonte, es sei derzeit wichtiger als alles andere, die Zahl der Erkrankungen möglichst zu begrenzen, weil die 25 Millionen Einwohner des Landes nicht geimpft seien.

Die WHO habe Nordkorea bereits dreimal angeboten, Covid-19-Impfstoffe zu liefern.

[Photo : YONHAP News]

Aktuelle Nachrichten