Zum Menü Zum Inhalt

Nationales

Südkorea setzt für lange Feiertage Corona-Sonderschutzmaßnahmen in Kraft

Write: 2020-09-28 08:52:38Update: 2020-09-28 16:18:53

Südkorea setzt für lange Feiertage Corona-Sonderschutzmaßnahmen in Kraft

Photo : YONHAP News

Die Regierung hat Sonderschutzmaßnahmen hinsichtlich der Corona-Pandemie beschlossen.

Die Maßnahmen gelten ab heute, um eine Ausbreitung der Seuche an den langen Feiertagen zum Erntedankfest Chuseok zu verhindern.

Die Feiertage beginnen am Mittwoch. Die strengeren Schutzmaßnahmen werden zwei Wochen lang, bis zum 11. Oktober, angewendet.

Versammlungen von mehr als 50 Menschen im Innenraum und mehr als 100 im Freien bleiben gemäß Stufe zwei der Corona-Schutzmaßnahmen weiterhin verboten. Für Restaurants, Cafés und Kinos in der Hauptstadtregion gelten verschärfte Auflagen. Diese dürfen zwar öffnen, müssen aber für ausreichend Abstand zwischen den Besuchern sorgen.

Im Profisport werden weiterhin Wettkämpfe ausgetragen, jedoch ohne Zuschauer. Einrichtungen, in denen ein erhöhtes Risiko einer Ansteckung gilt, müssen in den zwei Wochen geschlossen bleiben. Dies gilt beispielsweise für Diskotheken, Bars und Restaurants mit Selbstbedienung.

Verstöße werden mit Geldstrafen in Höhe von bis zu drei Millionen Won oder 2.700 Dollar gemäß dem Gesetz zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten geahndet. Darüber hinaus drohen Schadenersatzforderungen, wenn es wegen eines Verstoßes gegen die Auflagen zu einer Ansteckung kommt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >